Skyscraper Blues

Rossi

In der Teeküche im Bürohochhaus gegenüber steht eine Frau traurig am Fenster.

Was mag bloß los sein? Wird sie gemobbt? Haßt sie ihren Job? Ist ihr die Absurdität einer Existenz in einem Großraumbüro für die nächsten 30 Jahre schlagartig klar geworden?

Weint sie jetzt gleich?

Nein. Das Teewasser ist jetzt heiß. Sie geht hinüber zum Wasserkocher. Jetzt brüht sie sich ihren Sonnengruß-Wohlfühltee auf und geht wieder glücklich und zufrieden an ihren Arbeitsplatz zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsleben, Frankfurt, Stadtleben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s