Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Die Killerlesbe von der Gestapo

Epochen großer Umwälzungen oder Krisen sind stets auch eine Blütezeit obskurer und bizarrer Gestalten, für die solche Phasen ein Biotop zu sein scheinen, das ihnen ermöglicht, ihr zuvor blockiertes Potenzial auszuschöpfen und aus dem Schatten ins Licht zu treten. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Gesellschaft, Krieg, Kriminalität | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dokumentarfilm: Dogtown & Z-Boys

Immer mal wieder ist mir der Name eines Dokumentarfilms im Kopf herumgeschwirrt, den mir ein Freund aus Berlin vor längerer Zeit mal empfohlen hatte, der ihn im damaligen „Klick“ in Charlottenburg gesehen hatte. Endlich hat ihn eine gute Seele bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Kunst, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Nach dem Terrorprozess – wie geht es mit „Charlie Hebdo“ weiter?

Im vergangenen Dezember ist in Paris der Prozess gegen die Beteiligten an dem Terroranschlag gegen die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“, der 12 Tote und 11 zum Teil Schwerverletzte gefordert hat, zu Ende gegangen. Die französische Tageszeitung „Le Monde“ hat im Anschluss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Gesellschaft, Krieg, Kriminalität, Kunst, Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Die verlassenen Kinder des Mauerfalls

Ein interessanter und erschütternder Dokumenterfilm vom MDR, den ich schon eine ganze Weile in meiner Pocket-App gespeichert hatte, bevor ich ihn mir ansehen konnte. Das Thema „Zwangsadoptionen“ durch DDR-Behörden ist – obwohl die Aufarbeitung des DDR-Unrechts bisher sträflich vernachlässigt wurde- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter DDR, Gesellschaft, Ostdeutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Tod in Kreuzberg

Jüngst sind mir im Halbschlaf an einem dieser diesigen Dezembermorgen lange, bevor es richtig hell wird, Satzfragmente aus einem Artikel eingefallen, den ich als Kind im „Spiegel“ gelesen hatte. Mein Gedächtnis hatte mich nicht getäuscht und die Suchfunktion beim „Spiegel“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gesellschaft, Kriminalität, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

„Quinquin“, Frankreichs jüngster gefallener Widerstandskämpfer

Nachdem das Ende des Zweiten Weltkriegs nunmehr 75 Jahre zurückliegt, bietet dieses Datum eine Gelegenheit zum Erinnern und Gedenken, aber auch zum Erzählen von verschiedenen Einzelschicksalen. Diese Geschichte hier führt uns nach Frankreich. Genauso wie nach dem Zusammenbruch des Dritten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Gesellschaft, Krieg | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Ein magisches Jahr

„Das Studium der Rechte verbittert meinen Charakter in höchstem Maße: Ich knurre unaufhörlich, wettere, murre und brumme sogar gegen mich selbst und auch wenn ich ganz allein bin. Vorgestern Abend hätte ich hundert Francs (die ich nicht besaß) darum gegeben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Gesellschaft, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Stimmen aus Frankfurt (1) – Der Herr der Geister

Wer durch Frankfurt spaziert, dem begegnen unweigerlich die bunten, feixenden höhnisch grinsenden Gespenster, die einen von Mauern, Dachvorsprüngen, Mülltonnen oder Schornsteinen anstieren. Die Cityghosts gehören schon seit fast zwei Jahrzehnten zum Straßenbild Frankfurts. Nachdem ich mich auf einer Vernissage mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Gesellschaft, Kunst, Stadtleben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Autobombe von Notre-Dame-de-Paris

Anfang Oktober 2019 sind von einem Pariser Sonderschwurgericht vier islamistische Terroristinnen wegen eines fehlgeschlagenen Attentats zu teils sehr hohen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Der Fall ist nicht nur äußerst kurios, sondern macht auch deutlich, dass die Rolle der Frauen im islamischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Gesellschaft, Kriminalität, Terrorismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Abenteurer

Ich hege eine große Bewunderung für diejenigen, die es schaffen, ihrem Leben mittendrin noch eine neue Richtung zu geben, sich von Zwängen und Pflichten zu befreien und endlich ihren Träumen und ihrer Berufung zu folgen. Robert Young Pelton beispielsweise arbeitete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dokumentarfilm, Frankreich, Gesellschaft, Kunst, Reise | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare